AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

1.       Allgemeines

2.       Vertragsabschluss

3.       Preise

4.       Zahlungsbedingungen

5.       Haftung gegenüber Kunden

6.       Absagen durch flow60

7.       Abbruch der Veranstaltung

8.       Annullierung durch Kunde

9.       Haftungsausschluss gegenüber Teilnehmern

10.     Haftungsausschluss elektronische Kommunikation

11.     Datenschutz

12.     Schutzrechte, Urheberrechte

13.     Risiken elektronischer Informationsdienste

14.     Parkplatzreglementierung

15.     Anwendbares Recht und Gerichtsstand

16.     Änderungen der AGB

 

1.  Allgemeines

 

Auf alle Rechtsverhältnisse zwischen der flow60 Immobilien AG und der flow60 GmbH auf der einen Seite (nachfolgend „flow60“ genannt) und ihren Kunden/-innen und Mieter/innen (nachfolgend „Kunden“ genannt) auf der anderen Seite, sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) anwendbar. Sie gelten für alle Rechtsverhältnisse zwischen flow60 und ihren Kunden, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kunden wird hiermit widersprochen. Sie werden auch dann nicht anerkannt, wenn flow60 ihnen nicht nochmals nach Eingang ausdrücklich widerspricht. Mit der Abgabe eines Angebots oder der Aufforderung dazu gelten die vorliegenden AGB als vom Kunden angenommen; dies gilt auch dann, wenn er seinem Angebot oder seiner Auftragsbestätigung eigene allgemeine Geschäftsbedingungen beilegt. Solche des Kunden gelten für flow60-Dienstleistungserbringungen nur, soweit sie von ihr ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden.

Die vorliegenden AGB gelten bei ständigen Geschäftsbeziehungen auch ohne erneuten ausdrücklichen Hinweis für künftige Angebote, Lieferungen und Leistungen an die Kunden. 

Sieht die flow60 von der Geltendmachung eines ihr zustehenden Rechts ab, so gilt dies weder als Verzicht auf dieses, noch irgendeines ihrer anderen Rechte. Aus kulantem Handeln können sodann keine zukünftigen Rechtsansprüche abgeleitet werden.

Abweichungen von diesen AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform samt Unterschrift. Dies gilt auch für alle übrigen Vereinbarungen und rechtlich relevanten Erklärungen, welche das Rechtsverhältnis zwischen der flow60 und eines ihrer Kunden betreffen.

Sollte sich herausstellen, dass eine Bestimmung der vorliegenden AGB ganz oder teilweise ungültig, unwirksam oder objektiv unerfüllbar ist, so wird diese durch jene gültige, wirksame und erfüllbare Regelung ersetzt, welche der ursprünglichen Bestimmung inhaltlich am nächsten kommt.

 

2.  Vertragsabschluss

 

Die Angebote der flow60 sind freibleibend und werden aufgrund der dieser zur Verfügung gestellten oder übermittelten Angaben ausgearbeitet. Sie erlangen erst mit der Zustellung der Auftragsbestätigung an den Kunden Gültigkeit.

Mit der Bestätigung des Auftrages verpflichtet sich die flow60 zur Erbringung der offerierten Leistungen/Zurverfügungstellung und der Kunde zur Abnahme und Bezahlung dieser Leistungen.

 

3.  Preise

 

Die Preise für die Produkte und Dienstleistungen der flow60 werden jeweils im Einzelfall vereinbart. Sie basieren auf den bei Vertragsabschluss gültigen Kostenfaktoren und verstehen sich ohne die gesetzlichen Abgaben (wie etwa die Mehrwertsteuer).

Bei Tagesmieten werden 8 Stunden an einem Datum als 1 Tag verstanden. Ein halber Tag enthält 4 Stunden.

Im Verzugsfall schuldet der Kunde Verzugszins in der Höhe des üblichen Bankdiskonts am Sitz der flow60, mindestens jedoch 5% p.a. sowie Mahn- und Inkassospesen (mind. CHF 50.- pro Einzelfall). Bei Zahlungsverzug behält sich flow60 ferner die Einstellung ihrer weiteren Dienstleistungen vor.

Auf Fremdrechnungen wird von flow60 ein Zuschlag für Bearbeitungsbemühungen von höchstens 15% erhoben.

 

4.  Zahlungsbedingungen

 

Die Zahlungen sind entsprechend den vereinbarten Details auf das bezeichnete Konto zu leisten. Die Mitarbeiter der flow60 oder Dritte vor Ort sind nicht zum Inkasso berechtigt. Wenn die schriftliche Auftragsbestätigung der flow60 keine abweichenden Zahlungstermine vorsieht, so ist die gesamte Zahlung bei Erhalt der Auftragsbestätigung durch den Käufer fällig.

Der Kunde kann keine Verrechnung mit Gegenforderungen vornehmen.

5.  Haftung gegenüber Kunden

 

Alle Fälle von Vertragsverletzungen und deren Rechtsfolgen sowie alle Ansprüche des Kunden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund sie gestellt werden, sind in diesen AGB abschliessend geregelt, unter Ausnahme zwingender Gesetzesbestimmungen.

Für Schäden des Kunden, die unmittelbar auf das konkrete Vertragsverhältnis zurückzuführen sind, haftet flow60 mit 100% der Vergütung für die bis anhin erbrachten Dienstleistungen. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird wegbedungen. Für beigezogene Hilfspersonen gilt der Haftungsausschluss für jeden Verschuldensgrad.

Jede Haftung für indirekte oder Folgeschäden, wie etwa entgangener Gewinn, Betriebsunterbrechungen, Schäden infolge Datenverlusten, nicht realisierte Einsparungen, Mehraufwendungen des Kunden, sonstige Mängelfolgeschäden oder Ansprüche des Kunden oder Dritter wird wegbedungen.

Der Kunden verpflichtet sich, flow60 für alle ihr gegenüber aus verschuldensunabhängiger Haftung geltend gemachten Ansprüche von Teilnehmern (vgl. Ziff. 6) oder Dritten schadlos zu halten.

flow60 haftet nicht, wenn sie aus Gründen, die nicht durch sie zu vertreten sind, an der zeitgerechten und sachgemässen Erbringung der Leistung verhindert wird.

flow60 schliesst zudem jede Haftung für publizierte Inhalte und Folgeschäden aus orthographischen und ähnlichen Fehlern von Internetinhalten (Texte oder Navigationsbuttons) aus.

 

5.  Absagen durch flow60

 

Falls eine Veranstaltung durch flow60 abgesagt wird, können die Teilnehmer einer solchen Veranstaltung (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt) innert 30 Tagen nach Absage der Veranstaltung das Ticket an die flow60 zurücksenden, wobei der bezahlte Betrag in diesem Fall vollumfänglich zurückerstattet wird. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche des Teilnehmers.

Falls eine Fremdveranstaltung durch flow60 abgesagt wird, wird der Mietpreis zurück erstattet.

Muss eine Veranstaltung aufgrund von äusseren Einflüssen wie Feuer, Wasser, Demonstrationen, Gewalt oder Bedrohung durch Dritte oder anderer höherer Gewalt abgesagt werden, kann die Eintrittsgebühr nicht zurückerstattet werden.

 

 

7.  Abbruch der Veranstaltung

 

Muss eine Veranstaltung aufgrund von äusseren Einflüssen wie Feuer, Wasser, Demonstrationen, Gewalt oder Bedrohung durch Dritte oder anderer höherer Gewalt abgebrochen werden, kann die Eintrittsgebühr oder der Mietpreis nicht zurückerstattet werden.

 

8.  Annullierung durch Kunde

 

Für sämtliche Reservationen (Tagungen und Veranstaltungen etc.) gelten folgende Annullierungsbedingungen:

Ab Versand der Auftragsbestätigung der flow60 ist die Reservation des Kunden verbindlich (insbesondere betreffend Datum der Durchführung, Anzahl der Teilnehmer, Raumgrösse und der benötigten Infrastruktur) und für eine Annullierung durch ihn wird der Ersatz der bereits getätigten Aufwendungen und Auslagen der flow60 geschuldet. Erfolgt die Absage weniger als 30 Kalendertage vor dem Reservationstermin, so sind 50% des Betrags für die Reservation gemäss Auftragsbestätigung geschuldet. Bei weniger als 15 Kalendertagen vor dem Reservationstermin, sind 100% des Betrags für die Reservation gemäss Auftragsbestätigung geschuldet, wie wenn diese durchgeführt worden wäre. Diese Bedingungen gelten auch bei Verhinderung durch Krankheit, Unfall oder ähnliche Verhinderungsgründe seitens des Kunden.

Die Annullierungsmeldung muss schriftlich per Post, Telefax oder E-Mail-Scan bei der flow60 eingehen, wobei das Empfangsdatum massgebend ist. Die Meldung eines Ersatzveranstalters, welcher die Reservation gemäss Auftragsbestätigung ohne jede Änderung zu übernehmen gewillt ist, kann jederzeit bis 15 Tage vor Reservationstermin erfolgen; für die Bearbeitungstätigkeiten von flow60 werden im Falle einer Übernahme keine zusätzlichen Gebühren erhoben.

 

 

9.  Haftungsausschluss gegenüber Teilnehmern

 

Die Haftung der flow60 für jegliche Schäden, die den Teilnehmern im Zusammenhang mit der Organisation oder Durchführung einer Veranstaltung entstehen, wird wegbedungen, soweit gesetzlich zulässig. Insbesondere haftet die flow60 nicht für Schäden, die durch Veranstaltungsabsagen oder mangelhafte Organisation durch den Kunden verursacht werden.

Im Weiteren haftet flow60 im Fitness-, Tanz- und Eventbereich weder für Verletzungen, Diebstahl, noch für alle weiteren ähnlichen Schäden des Kunden oder von Teilnehmern.

Die Versicherung für Personen- und Sachschaden ist Sache des Kunden bzw. des Teilnehmers. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung der flow60 für sämtliche vertraglichen, deliktischen oder sonstigen Ansprüche auf den Betrag der Teilnahmegebühr für die Veranstaltung und/oder auf den Betrag der Auftragsbestätigung. Weitergehende Schäden jeglicher Art werden nicht ersetzt. Allfällige Schadenersatz- und sonstigen Ansprüche des Teilnehmers sind innert 60 Tagen seit deren Entstehung schriftlich geltend zu machen, ansonsten sie vollumfänglich verwirkt sind.

 

10. Haftungsauschluss Elektronische Kommunikation

 

flow60 lehnt jede Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art aufgrund Zugriff auf ihre Website oder dortige Elemente oder Links im gesetzlich zulässigen Rahmen ab. Ebenso wird jede Haftung für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und Störungen der technischen Anlagen, Plattformen und der Dienstleistungen (insbesondere von Kommunikationsnetzen oder Gateways) abgelehnt.

Das Öffnen von eingebetteten oder angehängten Dateien, wie z.B. Preislisten, Raumspezifikationen, Fachartikel etc. geschieht auf Gefahr des Kunden/Besuchers. flow60 gewährleistet nicht (obwohl die gebotenen Vorsichtsmassnahmen getroffen werden), dass die Webpages, Links, Dateien etc. virenfrei oder nicht anderweitig geeignet sind, Schäden auf den Computern, Smartphones und PC-Tablets von Nutzern anzurichten.

11. Datenschutz

 

Der Datenschutz hat bei der flow60 einen hohen Stellenwert und Personendaten werden streng vertraulich behandelt. Die von den Kunden und Teilnehmern erhaltenen Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben und nur für die Durchführung der Veranstaltung (inklusive Teilnehmerliste) verwendet.

Die flow60 behält sich jedoch das Recht vor, solche Daten für eigene Werbezwecke zu nutzen und die vereinzelte Weitergabe an vertraglich gebundene Sponsoren (nicht aber an Adresshändler) vorzunehmen. Darauf wird verzichtet, falls ein Teilnehmer dies ausdrücklich ablehnt und die flow60 schriftlich darüber informiert.

 

12. Schutzrechte, Urheberrechte

 

Der gesamte Inhalt des Webportals flow60 ist urheberrechtlich geschützt (alle Rechte vorbehalten). Das Herunterladen oder Ausdrucken der einzelnen Teilbereiche ist gestattet, sofern weder die Copyrightvermerke noch andere gesetzlich geschützte Bereiche entfernt werden. Wenn Software oder sonstige Daten von flow60 heruntergeladen oder vervielfältigt werden, verbleiben sämtliche Schutzrechte bei flow60. Das vollständige oder teilweise Reproduzieren, Übermitteln (elektronisch oder mit anderen Mitteln), Modifizieren oder Veröffentlichen einzelner Inhalte für oder auch ohne kommerzielle Zwecke, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung seitens flow60 untersagt. Dieses Verbot beinhaltet insbesondere auch das Verwenden der flow60-Inhalte auf fremden Websites.

 

13.  Risiken elektronischer Informationsdienste

 

Es wird darauf hingewiesen, dass im Zusammenhang mit elektronischen Informationsmedien, insbesondere dem Internet, technische und sonstige Risiken bestehen. Für den daraus entstehenden Schaden wird keine Haftung übernommen.

14. Parkplatzregelung

Bei Veranstaltungen mit mehr als 40 Teilnehmern, besteht gegenüber der Gemeinde Zollikon die Pflicht die Parkplatzeinweisung mittels Verkehrskadetten zu regeln. Dieses Personal ist Bestandteil jeder Offerte für Veranstaltungen mit mehr als 40 Teilnehmern. Bei entsprechender Einweisung durch den Eventamanager darf dieses Personal auch vom Mieter oder Fremdveranstalter selbst gestellt werden.

 

15. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

 

Für das Vertragsverhältnis sowie sämtliche Streitfälle zwischen dem Kunden sowie dem Teilnehmer und der flow60 gilt schweizerisches Recht.

Das ordentliche Gericht am Sitz der flow60 wird zur Entscheidung aller Streitigkeiten als für ausschliesslich zuständig erklärt. Für Kunden mit Sitz/Wohnsitz im Ausland gilt als Erfüllungs- und Betreibungsort der Sitz der flow60.

 

16. Änderungen der AGB

 

flow60 behält sich jederzeit Änderungen dieser AGB vor. Sie werden auf geeignete Weise bekannt gegeben (z.B. Aufschaltung im Internet) und gelten ab Veröffentlichungszeitpunkt als anwendbar. 

 

 Der vorliegende Text gilt sinngemäss für weibliche und eine Mehrzahl von Personen.

 Zollikerberg, Februar 2015, Version 2, © flow60